Schul-ABC

Schul – ABC 

Anschrift :
Viktoriaschule
Gildehauser Str. 114
48599 Gronau
Tel.: 02562 / 965014     Fax: 02562 / 97601
Änderungen der Adresse und/oder Telefonnummer müssen unbedingt sowohl im Sekretariat als auch bei dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin abgegeben werden.

 

Beurlaubungen von Kindern aus wichtigen persönlichen Gründen müssen möglichst eine Woche vorher schriftlich bei der Klassen- bzw. Schulleitung beantragt werden. Unmittelbar vor und im Anschluss an die Ferien besteht grundsätzliches Beurlaubungsverbot.
Betreuungsgruppe: Einige Kinder werden nach Schulschluss über die Mittagszeit hinaus bis 13.30 Uhr in der Schule betreut, bis ihre Eltern sie abholen können. (in Ausnahmefällen auch bis 14.00 Uhr)
Kosten: zur Zeit 30 € monatlich. Betreut werden die Kinder von Doris Visschedyk, Evelyn Heuer, Brigitte Reß und Marlene Knittel.
Bewegliche Ferientage: siehe unter Ferien
Beratungslehrerin unserer Schule ist Frau Brüning-Raeker. Sie steht Kindern, Eltern und Kollegen/Kolleginnen bei Bedarf zur Verfügung. Termine mit ihr können Sie telefonisch absprechen.
Bilinguales Lernen Auf Grund der Grenznähe zu den Niederlanden und des Kontakts zum bilingualen Kindergarten Pusteblume hat sich die  Viktoriaschule im Schuljahr 2006/2007 für die Einrichtung eines bilingualen Zweiges Deutsch/Niederländisch entschieden. Inzwischen gibt es in jedem Jahrgang eine bilinguale Klasse, in der zusätzlich zur Stundentafel eine Wochenstunde Niederländisch gegeben wird. Wenn möglich, fließt die niederländische Sprache in den verschiedenen Fächern z.B. in Liedern und Spielen als Begegnungssprache mit ein. Bei den Kindern soll auf diese Weise Freude und Motivation für das Lernen fremder Sprachen und das Interesse an anderen Lebenswelten geweckt und ihre Sprechbereitschaft in der niederländischen Sprache gefördert werden.
Bücherei: Mit Unterstützung des Förderkreises konnten wir in den letzten Jahren eine Schülerbücherei aufbauen. Hier können die Kinder einmal in der Woche Bücher für zu Hause ausleihen. Die Bücherei wird zur Zeit von Frau Wensing betreut.  

Computer: stehen in jedem Klassenraum. Verschiedene Lernprogramme können im Unterricht eingesetzt werden.

Dankbar sind wir für Ihre Mithilfe, denn viele Veranstaltungen wie z.B. das alle 4 Jahre stattfindende Schulfest können ohne die Unterstützung der Eltern nicht stattfinden. Demokratie: ist wichtig. Darum gibt es in jeder Klasse einen Klassenrat, deren Vertreter an den regelmäßigen Sitzungen des Schulparlaments teilnehmen. Dort gestalten sie das Schulleben mit.
Dyskalkulie: siehe Rechenschwäche

Elternsprechtage finden jeweils 1 x im Halbjahr laden die Kolleginnen und Kollegen die Eltern zu einem Gespräch über die Lernentwicklung des Kindes ein. Dazu bieten sie individuell verschiedene Sprechzeiten an, zu denen Sie sich anmelden können.  

Ferien: Termine der Schulferien und der beweglichen Ferientage

Weitere Infos zu den kommenden Schulferien finden Sie auch hier: Schulferien NRW 2015-2020

Schulferien Schuljahr 2016/2017
Sommer 2016 11.07.16 – 23.08.2016
Herbst 2016 10.10.16 – 21.10.2016
Weihnachten 2016/2017 23.12.16 – 06.01.2017
Ostern 2017 10.04.17 – 22.04.2017
Pfingsten 2017 06.06.2017
Sommer 2017 17.07.17 – 29.08.2017

 

Bewegliche
Ferientage
Schuljahr 2016/2017
Rosenmontag 27.02.2017
Freitag nach Himmelfart 26.05.2017
Freitag nach Fronleichnam 16.06.2017

Frühstück: Lernen ist anstrengend! Bitte sorgen Sie ab der ersten Woche für ein gesundes Frühstück, das aber nicht zu umfangreich ist. Besprechen Sie mit Ihrem Kind, was es für ein Frühstück mitnehmen möchte. So lassen sich vielleicht Butterbrote und Obst im Mülleimer vermeiden.
Förderung im 1. Schuljahr: In den 1. Klassen bieten wir zur Zeit für Kinder mit   Entwicklungsrückständen 30 Minuten vor Unterrichtsbeginn eine zusätzliche Förderung an. Dort werden mit den Kindern neben Wahrnehmungs- und Konzentrationsübungen auch Übungen für den sprachlichen und mathematischen Bereich durchgeführt. Frau Fleck (Sozialpädagogin), Frau Kohues (Sonderschullehrerin) und Frau Bracht (Sonderschullehrerin) unterstützen das Lernen, indem sie je nach Bedarf Förderungen durchführen.
Förderverein: Der Förderkreis der Viktoriaschule unterstützt durch finanzielle Zuwendungen die pädagogische Arbeit der SchuleDer Jahresbeitrag beträgt mindestens 10 €.
Jedes neue Mitglied ist herzlich willkommen.

Ganztagsschule: Seit Beginn des Schuljahres 2006/2007 ist die Viktoriaschule eine offene Ganztagsschule. 37 Kinder unserer Schule werden die Möglichkeit nutzen, an einer erweiterten Form von Förderung und Betreuung über den unterrichtlichen Rahmen hinaus bis 16:30 Uhr teilzunehmen. Leiterin des Ganztags ist Frau Gabriele Spelmink, sie wird von Herrn Heinz Witte, Frau Doris Visschedyk, Renate Niehoff und Frau Inken Wirth unterstützt.
Gespräche über Ihr Kind, seinen Start in der Schule, sein Verhalten und seine Leistungen bieten wir Ihnen auch außerhalb der Elternsprechtage an. Sie sind nach Wunsch in der Elternsprechstunde möglich, die jede Lehrkraft wöchentlich anbietet. Bitte melden Sie sich bei Bedarf vorher an.
Sprechstunden erfragen Sie bitte im Sekretariat.

 

Halteverbot besteht vor dem Eingangstor zum Schulhof.
Es ist verboten, dort mit dem Auto anzuhalten, um Ihr Kind aussteigen zu lassen. Damit würden Sie für die Radfahrer die Einfahrt auf das Schulgelände blockieren und außerdem alle Kinder gefährden, die zu Fuß zur Schule kommen und genau an dieser Stelle die Straße überqueren.
Hausmeister unserer Schule ist Herr Goldowski.
Hausaufgaben ergänzen die Arbeit in der Schule. Sie sollten regelmäßig und vollständig erstellt werden. Zeigen Sie Interesse an den Hausaufgaben Ihres Kindes und betreuen Sie die Erledigung. Hat Ihr Kind Schwierigkeiten, sprechen sie mit dem Lehrer / der Lehrerin.
Helmpflicht: Bei allen schulischen Veranstaltungen mit dem Fahrrad (Radfahrtraining, Radfahrprüfung usw.) müssen die Kinder aus Sicherheitsgründen einen Fahrradhelm tragen. Ohne Helm dürfen sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Das Tragen eines Fahrradhelmes erhöht auch die Sicherheit auf dem Schulweg.
Herkunftssprache: Die wirtschaftliche Entwicklung (Globalisierung) und der technische Fortschritt führen dazu, dass die Mehrsprachigkeit für die Zukunft gefordert wird und diese immer mehr an Bedeutung gewinnt. In diesem Zusammenhang hat für Kinder mit Migrationshintergrund der Unterricht in der Herkunftssprache besondere Bedeutung. Vor Ort, an der Viktoriaschule, können wir z. Zt.Unterricht in Russisch und Niederländisch anbieten.
Hilfe: Kinder sollen sich im Sekretariat melden, wenn ihre Eltern sich beim Abholen verspäten.
Homepage: Die Homepage unserer Schule wird von Frau Büld betreut.

Ihr Interesse an der Schule, unseren Klassen, dem Unterricht ist sehr erwünscht, weil es Ihrem Kind signalisiert, dass es von Ihnen unterstützt wird.
Integrationsförderung: Für Kinder mit Migrationshintergrund bieten wir pro Jahrgang
1 – 2 Unterrichtsstunden zusätzliche Sprachförderung an, um ihnen die Mitarbeit im Regelunterricht zu erleichtern.

Jacken und andere Kleidungsstücke von Kindern bleiben oft in der Schule liegen. Wir haben in der Schule einen Platz für Fundsachen. Bitte nachfragen!

Kakaogeld wird mittwochs für die folgende Woche eingesammelt. Kakao, Vanille- sowie Erdbeermilch kosten z. Zt. 2,00 € und Milch 1,75 € pro Woche.
In manchen Klassen werden für 4 Wochen 8 € bzw. 7 € eingesammelt.
Klassenpflegschaft: Mitglieder der Klassenpflegschaft sind die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Klasse, mit beratender Stimme die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer. Die Klassenpflegschaft wählt zu Beginn des Schuljahres eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter. Die Eltern haben für jedes Kind gemeinsam eine Stimme. Die Klassenpflegschaft dient der Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern. Dazu gehören die Information und der Meinungsaustausch über Angelegenheiten der Schule, insbesondere über die Unterrichts- und Erziehungsarbeit in der Klasse. Die Klassenpflegschaft ist bei der Auswahl der Unterrichtsinhalte zu beteiligen. Die Lehrerinnen und Lehrer der Klasse sollen auf Wunsch der Klassenpflegschaft an den Sitzungen teilnehmen, soweit dies zur Beratung und Information erforderlich ist.
Klassenfahrten: Am Ende des 3. oder am Anfang des 4. Schuljahres gehen die Kinder auf eine dreitägige Klassenfahrt. Über die Reiseziele wird in den Klassenpflegschaften gesprochen. In den anderen Jahrgängen gibt es eintägige Ausflüge. 
Krankheit  sollte Ihr Kind einmal krank sein und fehlen, so geben Sie dieses bitte unmittelbar in der Schule bekannt. Ab 7:30 Uhr sind wir telefonisch erreichbar (965014). Beim Wiederbeginn geben Sie bitte eine schriftliche Entschuldigung mit, die die Fehltage ausweist. Sollte Ihr Kind während der Unterrichtszeit erkranken, werden Sie benachrichtigt. Holen Sie es dann bitte aus der Klasse ab. Um Sie in diesem oder auch im Notfall erreichen zu können sind aktuelle Telefonnummern im Sekretariat dringend notwendig. 

Läuse haben Schüler häufiger. Kein Grund zur Panik. Geben Sie aber der Schule Bescheid! Das Kind darf erst wieder mit einer ärztlichen Bescheinigung, dass keine Läuse / Nissen mehr vorhanden sind, zur Schule kommen.
Für weitere Infos klicken Sie auf das Bild: Läuse

Lese-Rechtschreibschwäche (LRS): Es gibt Kinder, die besondere Schwierigkeit beim Erlernen des Lesens und Schreibens haben. Für sie haben wir als zusätzliche Fördermaßnahme den LRS- Förderunterricht eingerichtet. Die Eltern der Kinder, die an diesem Förderunterricht teilnehmen sollen, werden von uns informiert.
Lesemutter/-vater: Einige Damen und Herren der Gronauer Freiwilligen-Zentrale helfen seit vielen Jahren in verschiedenen Klassen bei Leseübungen.

Mitteilungen: Wichtige Informationen liegen als Zettel im Etui oder in der gelben Postmappe. Bitte täglich nachschauen!

Nachmittags finden verschiedene Angebote für die Kinder der Ganztagsgruppe und – wenn möglich – Arbeitsgemeinschaften (AG’s) für alle Kinder statt. Der Herkunftssprachen-Unterricht findet in der Regel auch nachmittags statt.

Ordnung muss sein. Bitte versehen Sie die Bücher innerhalb der ersten Woche mit einem Schutzumschlag. Drücken Sie bitte mit dem Mathematikbuch mitgeliefertes Material wie Rechengeld, geometrische Formen sofort aus und geben diese in Briefumschlägen verpackt mit zur Schule. Beschriften Sie alle Materialien ihres Kindes mit dem Namen!

Pausenengel: In jeder Pause kümmern sich Pausenengel um das Wohl ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. Sie sind an gelben Westen und Mützen zu erkennen.
Pausenzeiten: 9:40 Uhr bis  9:50 Uhr  Frühstückspause
                          9:50 Uhr bis 10:10 Uhr   große Pause
                         10:55 Uhr bis 11:05 Uhr Spielpause
                         11:50 Uhr bis 12:00 Uhr   Spielpause

Rechenschwäche (Dyskalkulie): Es gibt Kinder, bei denen die Zahlbegriffsentwicklung verzögert ist. Dadurch können sie besondere Schwierigkeiten im Mathematikunterricht haben. Für diese Kinder bietet Frau Brüning als zusätzliche Fördermaßnahme einen Förderunterricht an, in dem versucht wird, die Zahlbegriffsentwicklung zu fördern.
Rektorin unserer Schule ist Frau Foerster.

Sammeldrache Meike: Wir sammeln die leeren Tinten- und Tonermodule von Druckern und Kopiergeräten. Ein Sammelkarton, der regelmäßig abgeholt wird, steht im Technikraum neben dem Lehrerzimmer. Unsere Schule bekommt für die leeren Module Punkte und kann dafür kostenlos Medien, Bücher oder Computerzubehör bestellen. Nähere Informationen gebt es im Internet unter: www.sammeldrache.de/Schule/Rubrik/01_Start/Start.html

Schulkonferenz: Zur Schulkonferenz gehören 6 Elternvertreter/innen und 6 Lehrkräfte. Den Vorsitz führt die Schulleiterin oder der Schulleiter. Die Schulkonferenz berät in grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule und vermittelt bei Konflikten innerhalb der Schule. Sie kann Vorschläge und Anregungen an den Schulträger und an die Schulaufsichtsbehörde richten.
Schulpflegschaft: Die Klassenpflegschaftsvorsitzenden sind Mitglieder der Schulpflegschaft, die aus ihrer Runde einen Vorsitzenden/eine Vorsitzende und deren Vertretung wählt. Außerdem entsendet sie Vertreter in die Schulkonferenz. In diesem wichtigsten schulinternen Gremium können also auch Eltern über wesentliche Maßnahmen innerhalb der Schule mit entscheiden. Zur Zeit ist Frau Wieroth-Koop Schulpflegschaftsvorsitzende.
Schulweg: Unsere Schulkinder sind die jüngsten und gleichzeitig auch gefährdetsten Verkehrsteilnehmer, gerade auf dem Schulweg. Zudem sind sie keine kleinen Erwachsenen, sondern erleben den Verkehr aus einem anderen Blickwinkel als die Eltern. Wählen Sie daher einen möglichst sicheren Weg für Ihr Kind aus und begleiten es anfangs. Trainieren Sie mit ihm das richtige Verhalten an den Gefahrenquellen. Bringen Sie Ihr Kind nur in Ausnahmefällen mit dem Auto zur Schule, denn der Gang zur Schule bietet Ihrem Kind Bewegung vor dem Unterricht und ein Gemeinschaftserlebnis mit Mitschülern und Mitschülerinnen. Mit dem Fahrrad sollte Ihr Kind frühestens ab der 2. Klasse kommen.
Schwimmunterricht haben die Schüler und Schülerinnen der vierten Klassen im 1. Schulhalbjahr und die der zweiten Klassen im 2. Schulhalbjahr.
Sekretärin unserer Schule ist Frau Gesine Lenz. Bürozeiten sind in der Regel montags, mittwochs und freitags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.
Sponsorenlauf: Alle 2 Jahre veranstalten wir einen Sponsorenlauf.
Stundenplan: Den Stundenplan für Ihr Kind erhalten Sie in der 1. Schulwoche von der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer.

Turnzeug nehmen die Kinder wieder mit nach Hause. Sie ziehen sich im Unterricht um. Während des Unterrichts müssen die Kinder feste Sportschuhe mit heller Sohle tragen. Schmuckstücke (auch Ohrringe) müssen entfernt oder morgens von den Eltern mit einem Pflaster abgeklebt werden.

Unfälle, die auf dem Schulgelände oder auf dem Schulweg passieren, müssen unverzüglich im Sekretariat gemeldet werden.
Unterrichtszeit:
Anfang und Ende der einzelnen Stunden:
8:10 Uhr bis 9:40 Uhr 1. + 2. Stunde
9:40 Uhr bis 9:50 Uhr Frühstückspause
9:50 Uhr bis 10:10 Uhr große Paus
e
10:10 Uhr bis 10:55 Uhr 3. Stunde
10:55 Uhr bis 11:05 Uhr Spielpause
11:05 Uhr bis 11:50 Uhr 4. Stunde
11:50 Uhr bis 12:00 Uhr Spielpause
12:00 Uhr bis 12:45 Uhr 5. Stunde
12:45 Uhr bis 13:30 Uhr 6. Stunde

Vertretungsunterricht wird in der Regel von den Lehrern und Lehrerinnen unserer Schule erteilt.

Wanderungen und Ausflüge machen Spaß. Wann und wohin wird in den Klassen auf den Eltern-abenden besprochen.

X-beliebig oft dürfen Sie uns mit guten Ratschlägen helfen!

Yak: Bild zum Y auf der Anlauttabelle

Zeugnisse In unserer Schule erhalten die Schülerinnen und Schüler Rasterzeugnisse. Hier werden zu allen Lernbereichen Aussagen getroffen. Die ersten Zeugnisse erhalten die Kinder am Ende des 1. Schuljahres.
Diese und die Zeugnisse am Ende des 2. Schuljahres 
enthalten keine Noten, sondern Aussagen über den Leistungsstand und die Fortschritte, die Ihr Kind in seiner Entwicklung gemacht hat.
In der 3. Klasse erhalten die Kinder ein Zeugnis, das neben Informationen über Arbeits- und Sozialverhalten und dem Leistungsstand zusätzlich auch Noten aufweist.
Das Zeugnis von Klasse 4 enthält im 1. Schulhalbjahr  eine Empfehlung für die Schulform der Sekundarstufe I mit Begründung.
Im Zusammenhang mit der Zeugnisausgabe bieten die Klassenlehrer/innen den Eltern auf Wunsch ein Gespräch an.
Genauere Angaben zur Notengebung in der 3. und 4. Klasse haben wir in einer Info-Broschüre zusammengefasst. Diese bekommen Sie im Sekretariat der Viktoriaschule.